Naturkreislauf der Elemente
Naturkreislauf der Elemente

Die 5 Elemente und ihr Wirken im Körper:

 

Das Wasserelement: Die Kraft des Wassers ist jene der Auflösung, des Loslassens materieller Verhaftung. Es ist die Kraft die aus der Ruhe kommt. Es ist ebenso die Kraft der Geburt. Wasser wird genährt von der Luft, von der Vermittlung und der Kommunikation, dem Austausch und seinen Wegen. Es wird kontrolliert von der Stabilität und Festigkeit der Erde. 

Im Menschlichen Körper es findet seinen Ausdruck in der konstitutionellen Kraft und Vitalilität. Die Kraft des Elements finden wir

  • in den Nieren
  • in der Blase
  • im Hormonsystem
  • in den Geschlechtsorganen
  • im Gehirn und im Nervensystem

 

Das Ätherelement: Die Kraft des Äthers ist jene des Wachstumsimpulses, des Raums, in dem sich die Spannungen zwischen den Polaritäten entladen und "Lebendigkeit" erzeugen. Das Ätherelement wird ernährt vom Wasser, der Basis, welche die neuen Impulse auffängt. Es wird kontrolliert von der Luft, damit der Raum "für Neues" im Rahmen bleibt - nicht zu groß und nicht zu klein.

Allgmein findet das Ätherelemt seinen Ausdruck im Anstoß zur Bewegung, Ausbreitung und Wachstum. Wir erkennen diese Kraft im Körper

  • in der Leber
  • in der Gallenblase
  • in der Muskulatur

 

Das Feuerelement: Die Kraft des Feuers ist die des Fokussierens, es bringt auf den Punkt und individualisiert. Es ist Wärme, Bewegung und Rhythmus. Es wird genährt vom Äther und kontrolliert vom Wasserelement, welches den Ausgleich durch Beruhigung, Abkühlung und Verwurzelung darstellt. Dem Feuerelement sind alle Wärmeprozesse im Körper zuzuordnen. Die Kraft des Elements finden wir

  • im Herz
  • im Dünndarm
  • im Kreislauf
  • im Blut 

Das Erdelement: Die Kraft der Erde ist Beständigkeit und Dauer. Es ist die Hingabe an die Ausformung der Gefäße durch ihre Inhalte, sowie die Sichtbarmachung ihrer Beziehungen zueinander in der Materie. Erde wird genährt durch Feuer, in dem die feinstofflichen Impulse ausgerichtet werden und reduziert auf ihre Entsprechung in der Materie. Erde wird kontrolliert vom Äther. Aus ihm bringen immer neue Anstöße Bewegung in ihre Trägheit. Sie lockern die Starrheit dieses Elements.

Im Grunde ist jede Körperlichkeit Erde. Speziell finden wir ihre Kraft

  • in der Milz
  • im Magen
  • im Pankreas
  • im Bindegewebe
  • im Lymph- und Immunsystem 

 

Das Luftelement:  Die Kraft der Luft ist die Verteilung, des Transportes, des Austauschs, des Öffnens und Schließens sowie der Kommunikation. Sie ist das Verbindende, stellt Zusammenhänge her und fördert damit das Begreifen, das Verstehen. Sie ist die Trägerin der Information der Form, der Bote, der den Inhlat der Gestalt erkennt, versteht und weitergibt. Die Luft wird genährt von der Erde, in der die Ideen körperlich werden und sich so mitteilen. Sie wird kontrolliert vom Feuer, seiner Kraft zur Bewegung und auf der anderen Seite von seiner Fähigkeit,m sich auszurichten, zu fokussieren, zusammenzuziehen. 

Im Grunde sind alle Transportwege im Körper Ausdruck des Luftelements, im speziellen:

  • in der Lunge
  • im Dickdarm
  • in Haut und Schleimhäuten
  • in den Gelenken

 

Literaturquelle:

Dieter Poik: "5 Elemente - Begleiter auf dem Weg zum Menschen".

Das aktuelle Wetter in Lofer
Alles zum Wetter in Österreich